Normierung

Andreas Mühlbauer,

Mädler ist Mitglied im DIN e.V.

Am 1. April ist der Antriebsteile-Lieferant Mädler dem DIN-Mitgliedernetzwerk beigetreten.

Mädler ist dem DIN-Mitgliedernetzwerk beigetreten. © Mädler

Normen steigern Effizienz und Qualität, vereinfachen den Handel und machen Produkte sicher sowie umweltverträglich. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Als Partner von Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft trägt DIN wesentlich dazu bei, Innovationen zur Marktreife zu entwickeln und Zukunftsfelder zu erschließen.

Das Mädler-Norm-Programm orientiert sich in erster Linie an dem breiten Bedarf der internationalen Geschäftspartner und wird in Bezug auf Standard-Normteile und technische Innovationen ständig erweitert. Teilweise wird die Norm-Palette mit Mädler-eigenen Produkten ergänzt, wie beispielsweise Trapezgewindespindeln mit Muttern, Keilnaben mit Klemmringen und Kettenräder. Speziell im Bereich Ersatzteile-Beschaffung ist eine sofortige Verfügbarkeit ab Lager die Grundvoraussetzung zur Reduzierung der Kosten bei Maschinenausfall. Hier bietet das Unternehmen hohe Lagerbestände, kurzfristige Bearbeitungsmöglichkeiten, ein breit gefächertes und verlässliches Vertriebsnetz sowie eine umfassende Normteile-Palette.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Klemmhalter

Fixierung für alle Fälle

Ganter erweitert sein Klemmhalter-Programm mit neuen Elementen für die Fixierung anlagenspezifischer Komponenten. Dazu zählen etwa der Klemmhalter GN 474.1 mit zwei parallelen Klemmbohrungen sowie das Laschengelenkset GN 511.1.

mehr...