Spindelkegelkontrolle

Andrea Gillhuber,

Schäden an Spindel schnell erkennen

Mit der keramischen Kegellehre Dyna Contact von Big Kaiser lässt sich der Maschinenspindelkegel schnell auf Schäden und falsche Winkel überprüfen.

Keramische Kegellehre Dyna Contact von Big Kaiser. © Big Kaiser

Für die Überprüfung der Spindel trägt ein Bediener blaue Tuschierfarbe auf die Lehre auf. Beim Entfernen der Lehre werden Abweichungen in der Farbabdeckung sichtbar. So kann der Bediener den Kegelkontakt leicht überprüfen und beurteilen, ob die Maschinenspindel einen einwandfreien Kontakt mit den Werkzeughaltern erzielt.

Dyna Contact ist für Spindeln mit den Maßen 30 mm, 40 mm und 50 mm erhältlich und kann für BBT (BT=JISB6339), BDV (DV=DIN69871) und BCV (CV = ANSI) verwendet werden. Die keramische Kegellehre wird in einem Aluminiumkoffer geliefert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Instandhaltung

Produktiv durch schnellen Spindelersatz

Spindeln sind elementarer Bestandteil der Werkzeugmaschinen und sorgen durch ihre Zuverlässigkeit für eine hohe Maschinenverfügbarkeit. Damit diese hohe Verfügbarkeit auch im Falle eines Stillstands sichergestellt wird, ist ein guter Spindelservice...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige