Ewag

Ultraharte Werkstoffe lasern statt schleifen

Die Laser Line Precision von Ewag, einem Unternehmen aus Etzken, gelegen im Kanton Solothurn, ersetzt bei ultraharten Werkstoffen wie PKD und CVD-D die bisherigen Verfahren, wie Schleifen und Erodieren, durch Lasern.

Laser Line Precision von Ewag.

Die Einstiegsmaschine in die Lasertechnik nimmt rotationssymmetrische Werkzeuge bis 200 Millimeter Durchmesser und bis 250 Millimeter Länge sowie Wendeschneidplatten ab drei Millimeter Inkreis- und bis 50 Millimeter Umkreis-Durchmesser auf. Neueste Faserlasertechnik im grünen Wellenlängenbereich bietet effiziente Bearbeitungsergebnisse in den gängigen Diamantschneidstoffen wie CBN, PKD und CVD-D.

Mit dem Ewag Laser Touch Machining Prozess können komplexe Geometrien in bester Oberflächengüte erzielt werden. Die Laserbearbeitungsmaschine ist – laut Hersteller – das weltweit kompakteste Laserproduktionscenter für Diamantwerkzeuge. Zahlreiche Zusatz-Optionen ermöglichen kundenspezifische Anpassungen der Maschine. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gewindetriebe

Auf und zu im Schienenverkehr

Neue Techniken oder Werkstoffe befruchten die Mechanik und formulieren die Anforderungen an diese laufend neu. Deshalb ist die Mechanik eine lebendige Wissenschaft. Die darin liegenden Chancen setzt der Schweizer Gewindespezialist Eichenberger...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Drucktransmitter

Motoren auf dem Prüfstand

Die FPT Motorenforschung AG in Arbon in der Schweiz entwickelt Motoren für die Fahrzeuge und Maschinen des Powertrain Segments von CNH Industrial. Rund 220 Mitarbeiter realisieren vor Ort die zukünftigen Produkte der FPT für Nutzfahrzeuge, Bau- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schurter

Elektrische Systeme entstören

Das EMV-Spezialistenteam von Schurter bietet eine vollumfängliche, professionelle Messdienstleistung zur Sicherstellung der Elektromagnetischen Verträglichkeit an. Die Spezialisten führen alle notwendigen Vorprüfungen für Immunität und Emission der...

mehr...