Interview mit Gerhard Kohlbacher

BAZ mieten oder kaufen?

Kauf, Kurzzeitmiete, Mietkauf oder Leasing von Bearbeitungszentren und CNC-Universaldrehmaschinen ist das Tagesgeschäft des Unternehmens MTRent. SCOPE-Chefredaktuer Hajo Stotz sprach mit Gerhard Kohlbacher, dem geschäftsführenden Inhaber des österreichischen Unternehmens, über die Geschäftsidee und wie sie gewachsen ist.

Gerhard Kohlbacher

SCOPE: Herr Kohlbacher, Sie waren bis vor vier Jahren Geschäftsführer der Hurco Europa und sind dann bei der österreichischen MTRent als Geschäftsführender Inhaber eingestiegen – haben Sie den Schritt jemals bereut?

Kohlbacher: Zunächst zu Hurco: Hurco war für mich ein wunderbares Unternehmen und ich habe die Jahre dort und die gute Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Muttergesellschaft sehr geschätzt. Daher hatte ich das Gros meiner Berufszeit bei Hurco verbracht. Der Wunsch Unternehmer zu sein war bei mir schon sehr lange vorhanden, aber der Schritt mich von Hurco zu trennen fiel mir nicht leicht. Dennoch habe ich den Schritt noch keinen Tag bereut. Eine neue Aufgabe erhöht immer die Lebendigkeit und erhält den Geist frisch.

SCOPE: ,Praktizierte Werte und Mehrwert durch partnerschaftliche Zusammenarbeit’ verspricht Ihre Webseite und auch, dass ein dreifaches ,e’ ihr Handeln bestimme – ,einfach-effizient-effektiv’...Was kann sich der Kunde darunter vorstellen?

Kohlbacher: Wir arbeiten ohne Bürokratie und beengendes Abteilungsdenken. Wir vermeiden beispielsweise Diskussionen, was andere wieder falsch gemacht haben, sondern fokussieren uns gegenwartsorientiert auf Lösungen. Des Weiteren sorgen wir zwar für wettbewerbsfähige Produkte, aber verbrauchen unsere Kräfte nicht im Konkurrenzkampf. Wir zeigen dem Kunden den Nutzen unserer Produkte, unserer Dienstleistungen und die in der Zusammenarbeit praktizierten alten Kaufmannstugenden.

Anzeige

SCOPE: Ist es richtig, dass das Unternehmen, wie der Name MTRent assoziiert, mit der Geschäftsidee startete, Maschinen und Anlagen nur zur Miete oder zum Leasen anzubieten, aber heute der Kunde Ihre Maschinen auch kaufen kann? War die Nachfrage nach Maschinen zum Kauf höher als Sie anfangs einschätzten?

Kohlbacher: Der Name MTRent entspricht der ursprünglichen Geschäftsidee, aber leider nicht mehr der heutigen erreichten Absatzstruktur. Hier dominiert der Verkauf.

SCOPE: Wie hoch sind heute die Anteile von Mieten/Leasen im Vergleich zum Verkauf bei Ihren Maschinen?

Kohlbacher: Nur etwa 10%.

SCOPE: Bieten Sie besonders günstige Konditionen beim Mieten oder Leasen?

Kohlbacher: Wenn man betriebswirtschaftlich denkt und keine naive Bonitätsprüfung vornimmt, dann können die Konditionen nicht besser sein.

SCOPE: Welche Vorteile bietet das Mieten gegenüber dem Kauf für den Kunden?

Kohlbacher: Das Mieten kann für einen kurzfristigen Bedarf interessant sein, jedoch sind die Kosten wesentlich höher als bei einer langfristigen Finanzierung. Bei der Miete übernehmen wir das Investitionsrisiko für den Kunden und Risikoübernahme erhöht den Preis.

SCOPE: Ihr Programm umfasst CNC-Maschinen, angefangen von Universaldrehmaschinen über 3-Achs-Maschinen bis Vertikalbearbeitungszentren und seit kurzem auch 5-Achs-Universalbearbeitungszentren. In welcher Leistungsklasse ((Low-Budget, High-End, Mittelklasse)) sehen Sie die Maschinen angesiedelt?

Kohlbacher: Definitiv nicht im Low-Budget Segment. Vielmehr im Segment der hochwertigen Maschinen mit sehr attraktivem Preis- Leistungsverhältnis. Die Werkstücke kommen in der gleichen Qualität von unseren Maschinen, wie von Maschinen sehr namhafter Werkzeugmaschinenhersteller.

SCOPE: Wo lassen Sie die Maschinen herstellen?

Kohlbacher: Ein großer Anteil der hergestellten Komponenten kommt aus Europa und wo dann die Maschinen komplettiert werden ist dann nicht mehr wesentlich.

SCOPE: Wie kommen die 5-Achs-Maschinen im Markt an?

Kohlbacher: Außerordentlich gut und mit steigendem Anteil am Gesamtumsatz.

SCOPE: Wo beginnt der Preiseinstieg bei der 5-Achs-Universalbearbeitungszentren?

Kohlbacher: Da würde ich unseren Interessenten empfehlen, dass Sie diese Preise bei uns anfragen.

SCOPE: Wie viele Maschinen werden Sie dieses Jahr voraussichtlich verkaufen bzw. vermieten?

Kohlbacher: Der Umsatz der MTRent Gruppe liegt in einer zweistelligen Millionenhöhe. Mehr Präzisierung dürfen Sie von mir nicht erwarten.

SCOPE: Welche Steuerungen bieten Sie für die Maschinen an?

Kohlbacher: Heidenhain, Siemens und Fanuc.

SCOPE: Sie haben Standorte in Essen, Hannover, Pforzheim, Salzburg und seit kurzem auch in Hanau. Sind weitere Standorte geplant?

Kohlbacher: Zunächst nicht, aber wir entscheiden immer schnell nach Notwendigkeit.

SCOPE: Kann sich der Interessent an den Niederlassungen auch alle Maschinen anschauen?

Kohlbacher: Nein, am ehestens in Hanau. Aber selbst da, könnte ich eine solche Zusage nicht geben. Wir sind nun mal verkaufsorientiert und werden schnell schwach, wenn der Kunde eine Maschine, die wir nicht auf Lager haben, sofort möchte.

SCOPE: Wie sieht es mit der Lieferfähigkeit Ihrer Maschinen und Komponenten aus?

Kohlbacher: Die Verfügbarkeit der Lagermaschinen hängt von meiner Vorausschau ab. Ich mache dies schon sehr lange und liege aber immer wieder mal daneben. Die letztendliche Nachfrage bezüglich Maschinenmodellen und Menge lässt sich nicht immer so einfach voraussehen.

SCOPE: Was sind die Vorteile von MTRent im Vergleich zu Marktbegleitern? Wo unterscheiden Sie sich?

Kohlbacher: Das kann ich nicht so pauschal beantworten. Wir bieten Maschinen der oberen Leistungsklasse und die einzelnen Unterschiede bestehen im Vergleich zu den jeweiligen Marktbegleitern. Zu den guten Eigenschaften unserer Produkte kommt auch die Qualität unserer Dienstleistungen und unsere faire Zusammenarbeit mit den Kunden. Diese Ganzheitlichkeit spricht Interessenten an.

Intec Halle 3, Stand C12

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugmaschine

Das vollständige Programm

Seit diesem Jahr betreut Flott das vollständige Programm an Werkzeugmaschinen der XYZ Machine Tools aus England in Deutschland im Vertrieb und Service. Damit wird das Unternehmen zum umfassenden Ansprechpartner in allen Fragen rund um die...

mehr...

Drehmaschine

Mit Marken bestückt

Mehr als nur eine Premiere konnten die Besucher der Metav im diesen Jahr wieder erleben. Am Stand von Hommel wurden die CNC-Drehmaschinen UVA T 44 und UVA T 77 MC präsentiert. Sie sind nur der Anfang der Ergänzung des Eigenprogramms unter der Marke...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

U-Achs-Vorrüstung, Mapal, Komet,...

Sofort startklar

Mechatronische Werkzeuge verleihen jeder Werkzeugmaschine hohe Flexibilität in der Bearbeitung. Technologisch führend sind die U-Achssysteme KomTronic von Komet und Tooltronic von Mapal. Um die Anpassarbeiten auf Maschinenseite gering und die Kosten...

mehr...

CNC-Drehmaschine

Freundlichkeit

gehört zu den Vorzügen der CNC-Drehmaschine N 10. Kennzeichnend dafür ist der Servicegang zwischen Maschine und Schaltschrank, der für eine hohe Wartungsfreundlichkeit sorgt. Umweltfreundlichkeit ebenfalls, da durch die Technologie der...

mehr...

CNC-Drehmaschinen

Begabte junge Leute

unterstützen möchte Haas Automation. So werden die Teilnehmer am prestigeträchtigen Wettbewerb „Euroskills 2008“ von den neuesten CNC-Drehmaschinen und vertikalen Bearbeitungszentren Gebrauch machen, die von der in Kalifornien (USA)...

mehr...