Einfachspanner

Für das mannlose Werkstückhandling auf Palettensystemen

Die manuell betätigten Kontec KSC Spannblöcke von Schunk sind Allrounder für die Rohteil- und Fertigteilbearbeitung. Speziell für den Einsatz in der automatisierten Maschinenbeladung baut Schunk das Standardprogramm nun weiter aus: Die KSC-F Einfachspanner mit fester Backe punkten mit einer Schnelleinstellung des Spannbereichs, flacher Bauweise und geringem Gewicht.

Schunk Kontec KSC Spanner vereinen hohe Spannkräfte, eine komfortable Bedienung und eine hohe Genauigkeit mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für rasante Rüstvorgänge sind die Spannblöcke in dieser Anwendung auf einem Spannturm mit Schunk Vero-S Nullpunktspannpaletten montiert.

Die drei Baugrößen KSC-F 80, KSC-F 125 und KSC-F 160 wurden gezielt für die gängigen Palettengrößen 320 x 320 mm, 400 x 400 mm und 500 x 500 mm ausgelegt. Dank 160°-Schnellspannung sind Werkstücke in weniger als einer Sekunde präzise mit dem Drehmomentschlüssel gespannt und der Spanner sicher verriegelt. Bereits mit vergleichsweise geringem Drehmoment erzielt er hohe Spannkräfte. Da die Spannung auf Zug erfolgt, wird die Biegebelastung am Grundkörper minimiert. Damit eignen sich die Spannblöcke hervorragend für den Einsatz auf dem Nullpunktspannsystem Schunk Vero-S. Mit Wendebacke decken die Spanner je nach Baugröße enorm große Spannbereiche zwischen 0 und 192 mm, 0 und 308 mm beziehungsweise 0 und 434 mm ab.

Zentrischspanner mit gekapseltem Antrieb

Mit einer einfachen 160°-Bewegung ist das Werkstück in weniger als einer Sekunde präzise im preisattraktiven Einfachspanner Schunk Kontec KSC-F gespannt. Dank einer hocheffizienten Kraftübersetzung erzielt der Spanner mit fester Backe bereits bei kleinen Drehmomenten hohe Spannkräfte.

Auch bei den Zentrischspannern Schunk Kontec KSC legt Schunk nach und rundet das Programm nach oben ab. Neben den Baugrößen 80 und 125 gibt es das Multitalent nun auch in Baugröße 160 mit einer Grundkörperlänge von 280 mm und hohen Spannkräften von bis zu 50 kN, so dass auf eine separate Prägestation zum formschlüssigen Spannen verzichtet werden kann. Ein vorgespanntes und spielfreies Zentrumslager sowie extra eingepasste Schieber gewährleisten eine exzellente Wiederholgenauigkeit von +/- 0,015 mm und ermöglichen die präzise Bearbeitung der ersten und zweiten Seite in einem Spannsystem. Der vollständig gekapselte Antrieb sowie ein integrierter Späneabfluss sorgen für eine besonders hohe Prozessstabilität und minimalen Verschleiß. Dank Backenschnellwechselsystem ist es möglich, werkstückspezifische Spannbacken mit wenigen Handgriffen zu wechseln und ein breites Werkstückspektrum abzudecken.

Anzeige

Große Auswahl an Spannbacken

Die neuen Kontec KSC und KSC-F Spannblöcke fügen sich nahtlos in den Systembaukasten für die hocheffiziente Werkstückspannung von Schunk ein. So lassen sich beispielsweise die Spannbolzen des Nullpunktspannsystems Vero-S unmittelbar in den Grundkörper der Spanner montieren. In Verbindung mit dem Nullpunktspannsystem können diese in Sekundenschnelle und mit maximaler Wiederholgenauigkeit auf den Maschinentisch eingewechselt werden. Die Schraubstöcke lassen sich im Handumdrehen mit unterschiedlichsten Backen aus dem Schunk Standardspannbackenprogramm für die stationäre Werkstückspannung bestücken, wo­durch eine hohe Flexibilität erzielt wird. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spanntechnik

Digitale Zwillinge von Werkzeughaltern

Schunk stellt die Daten seiner standardisierten Präzisionswerkzeughalter der Baureihen Tendo Hydro-Dehnspannfutter, Tribos Polygonspanntechnik und Sino Dehnspannfutter kostenlos als digitale Zwillinge im standardisierten Format auf Basis der DIN...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige