Editorial Werkzeug- und Formenbau

Andrea Gillhuber,

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es wohl erst ab 2021 wieder aufwärts gehen mag.

Andrea Gillhuber, SCOPE-Chefredakteurin. © WBM

Vor allem Branchen und Unternehmen, die eine große Nähe zum Automobilbau pflegen, sind von Umsatzeinbrüchen und Kurzarbeit betroffen. Sie sind nun auf der der Suche nach neuen Markt- und Wachstumschancen. Für andere Unternehmen kommt die schrumpfende Konjunktur gerade recht: Sie nutzen den Rückgang im Auftragseingang und die damit verbundene geringere Auslastung der Produktion, um ihre Prozesse zu überarbeiten, den Maschinenpark zu warten und um die Digitalisierung und Mitarbeiterqualifizierung weiter voranzutreiben.

Als ein Beispiel für Unternehmen, die neue Märkte erschließen, ist sicherlich Mapal zu nennen. Der Präzisionswerkzeugspezialist hat eine komplette Serie für den Werkzeug- und Formenbau entwickelt. Was die Werkzeuge können, lesen Sie im SCOPE-Sonderheft "Werkzeug- und Formenbau" ab Seite 42.

Dass auch im Werkzeug- und Formenbau ohne CAM nichts mehr geht, zeigt der Bericht von Kauth Werkzeugbau. Als Tochter der Paul Kauth GmbH fertigt das Unternehmen die Werkzeuge für die Muttergesellschaft. Neben Präzision und Qualität steht dabei aber auch das Wirtschaftliche im Vordergrund. Wie Solidworks dabei unterstützt, erfahren Sie ab Seite 44.

Und wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Unternehmen im Branchenvergleich dasteht und welche Wachstumschancen sich Ihnen bieten, dann empfehle ich Ihnen, Kontakt mit dem Marktspiegel Werkzeugbau aufzunehmen. Weitere Informationen finden Sie im Sonderheft auf Seite 41.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Rockstars der Wissenschaft

Können Sie aus dem Stand fünf Nobelpreisträger mit ihren Entdeckungen aufzählen? Und können Sie sagen, welchen Einfluss diese Entwicklung oder Entdeckung auf Ihr Leben hatte, hat und haben wird?

mehr...

Editorial

Immer so gemacht

Deutschlands Konjunktur schwächelt. Die Schuldigen wurden auch schnell gefunden: US-Präsident Donald Trump sowie die Briten mit ihrer Brexit-Achterbahn. Sicherlich haben Trumps (Twitter-)Entgleisungen für viel weltpolitischen und -wirtschaftlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige