Polymer-Teleskopführung

Andreas Mühlbauer,

64 Prozent weniger Gewicht

Igus hat eine Polymer-Teleskopschiene vorgestellt. Sie ist leicht, schnell montiert und durch Herstellung im Spritzguss kostengünstig.

Mit den neuen Polymer-Teleskopschienen lassen sich bis zu 64 Prozent Gewicht einsparen. © Igus

Mit ihr lassen sich unter anderem Schubladen, Sitz- und Kopfverstellung einfach verstellen und ausziehen. 

Igus nutzt langlebige und verschleißfeste Hochleistungspolymere. Im Flugzeug und im Auto ist geringes Gewicht entscheidend. Die neue Teleskopführung ist im Vergleich zur Drylin-Teleskopschiene NT-35 bei gleicher Auszugslänge um 64 Prozent leichter. Ein weiterer Vorteil der neuen Polymerführung: Es kommen keine rollenden Kugeln zum Einsatz. Externe Schmiermittel sind nicht nötig. Die korrosionsbeständigen Führungen eignen sich daher auch für Auszüge in hygienischen Bereichen wie der Verpackungs- oder Medizintechnik.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Polymerprodukte

Weniger Flächenwiderstand

Neue leitfähige Polymere aus der Clevios-Familie von Heraeus reduzieren die Flächenwiderstände auf flexiblen und faltbaren Touchscreens um mehr als 50 Prozent und verbessern damit laut Hersteller die Leitfähigkeit und Transmission der hauchdünnen...

mehr...