Hochleistungsantriebe

Andreas Mühlbauer,

Hohe Drehmomentdichte durch Kobalt-Eisen-Werkstoff

Hohe Leistung bei gleichzeitig geringem Gewicht ist eine zentrale Anforderung an elektrische Hochleistungsantriebe.

Hohe Leistung bei gleichzeitig geringem Gewicht. © Vacuumschmelze

In der Luftfahrt oder dem Motorsport kommen dafür häufig Blechpakete aus Kobalt-Eisen-Legierungen zum Einsatz. Damit lassen sich 20 bis 30 Prozent höhere Leistungsdichten als mit Elektroblech erzielen. Die neue CoFe-Legierung Vacoflux X1 des Herstellers Vacuumschmelze schließt die bestehende Lücke zwischen Elektroblech und hochkobalthaltigen Werkstoffen.

In einer Studie mit einer Traktionsmaschine mit einer Leistung von 250 kW ließen sich Drehmomentsteigerungen bis zu 12,5 Prozent gegenüber NO20 erreichen. Zusätzlich kam es in vergleichbaren Arbeitspunkten eine Erhöhung des Wirkungsgrades. Gleichzeitig ließ sich eine Reduktion der Kupferverluste um bis zu 28 Prozent erzielen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige