EWM Group

Andrea Gillhuber,

Neuer AC-Schweißprozess für Aluminium

EWM stattet sein neues Schweißgerät Titan XQ 400 AC plus mit dem neuen MIG-AC-Schweißprozess acArc plus xQ aus, welches laut Unternehmensangaben das Schweißen auch von dünnen Blechen sowohl beim manuellen als auch bei automatisierten Anwendungen verbessert.

Schweißgerät Titan XQ 400 AC plus von EWM mit dem neuen MIG-AC-Schweißprozess acArc plus xQ. © EWM

Das wassergekühlte Schweißgerät wurde speziell für das Schweißen von Aluminium entwickelt. Im neuen Wechselstrom-Schweißprozess wechselt der Schweißstrom im Prozessverlauf zwischen positiver und negativer Polarität, wodurch der Lichtbogen auch bei AIMg-Legierungen leicht zu kontrollieren ist. Zudem überbrückt er größere Luftspalte, auch bei der automatisierten Anwendung. Weitere vorteile sind die geringen Schmauchspuren sowie reduzierten Magnesium-Oxide. Durch letztere Eigenschaft ist die Schweißnaht sauber und glänzend. Daneben reduzieren sich die Schweißrauchemissionen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Orbitalschweißen

Dünnwandige Rohre sicher schweißen

Orbitalschweißen ist ein vollmechanisches Schutzgas-Schweißverfahren, bei dem die Elektrode samt Lichtbogen komplett um runde Werkstücke herumgeführt wird. Die Vorteile: hohe Verfahrenssicherheit und Reproduktionsfähigkeit, kurze Produktionszeiten,...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Editorial

Zukunftsmusik

Anfang November fand in Stuttgart das Messedoppel Blechexpo und Schweisstec statt. Wie andere Branchen sehen auch die Blechbearbeiter und Schweißtechniker mit gemischten Gefühlen in die Zukunft.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schweißroboter

Arbeitsbereiche von 727 bis 3.120 mm

Yaskawa vergrößert das Schweißroboter-Portfolio mit der Motoman AR-Serie um sechs neue Modelle. Mit Arbeitsbereichen von 727 bis 3.120 mm sind die Bearbeitung verschiedenster Werkstücke sowie das Montieren einer großen Auswahl an Zubehör möglich.

mehr...