Elektronenstrahlschweißen

Elektronenstrahlen für die Kernfusion

Am europäischen Kernfusions-Testreaktor ITER wird hochenergetisches Plasma von starken Magnetfeldern eingeschlossen. Der umgebende massive Kessel wird aus einzelnen Teilen zusammengeschweißt, wobei die Schweißnähte den allerhöchsten Anforderungen genügen müssen. Die geforderte Qualität lässt sich mit der Technologie des Elektronenstrahlschweißens erreichen. 

Trenn- und Verbindungstechnik

Mikro-Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahlschneiden – Machbarkeit und Grenze

Da Wasserstrahlschneiden „kalt“ arbeitet, eignet es sich besonders für empfindliche Werkstoffe wie Edelstahl, Kunststoffe oder Verbunde. Als Alternative zu Systemen für industrielle Einsatzfelder mit weniger strengen Toleranzforderungen wurde eine Mikro-Wasserstrahlschneidtechnologie entwickelt, die höhere Genauigkeitsanforderungen etwa aus der Mikromechanik erfüllen kann.
mehr...
Anzeige
Anzeige

Orbitalschweißen

Dünnwandige Rohre sicher schweißen

Orbitalschweißen ist ein vollmechanisches Schutzgas-Schweißverfahren, bei dem die Elektrode samt Lichtbogen komplett um runde Werkstücke herumgeführt wird. Die Vorteile: hohe Verfahrenssicherheit und Reproduktionsfähigkeit, kurze Produktionszeiten, gleichbleibend hohe Qualität der Schweißnaht sowie einfache Bedienbarkeit des Prozesses und Dokumentation.

mehr...

Verschraubungen

Erfüllen Schutzklassen IP 66 bis 69

Fränkische Industrial Pipes, kurz: FIP, hat mit Fiplock One vormontierte Verschraubungen entwickelt, welche die IP-Schutzklassen 66 bis 69 erfüllen. Jetzt wird die Reihe mit zwei neuen Produktgruppen ergänzt: die Zugentlastungs-Verschraubung AZPA sowie die Innengewinde-Verschraubung AFPA.

mehr...
484 Einträge
Seite [1 von 25]
Weiter zu Seite