zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Robotik

Greifsysteme

Einfacher und flexibler Greifer für Cobots

Einen einfachen Einstieg in die Welt der Cobots verspricht der flexibel nutzbare Schunk Co-act Greifer EGH. Mit einem variabel einstellbaren Gesamthub von 80 mm deckt der Parallelgreifer ein breites Werkstückspektrum ab.

Kuka-Quartalszahlen

Auftragseingang und Umsatz sinkt, EBIT steigt

Kuka verzeichnet im dritten Quartal (Q3/2019) einen Rückgang im Auftragseingang von 16,7 Prozent gegenüber Q3/2018. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern konnte aber deutlich verbessert werden. Grund dafür ist Kukas Effizienzprogramm.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kollaborative Robotik

Cobots – gekommen, um zu bleiben

Kollaborative Roboter, auch Cobots genannt, haben sich äußerst schnell und erfolgreich weiterentwickelt. Noch vor zehn Jahren als eine mit Skepsis beäugte, neue Technologie abgetan, stellen Cobots heute das am schnellsten wachsende Segment der industriellen Robotik dar.
mehr...

Internationaler Robotikwettbewerb

Weltmeister mit igus: Bremer Roboter gewinnen RoboCup

Was Roboter nicht nur in der Industrie, sondern auch im Fußball alles leisten können, zeigte in diesem Jahr das Team B-Human aus Bremen beim internationalen Robotikwettbewerb RoboCup in Sydney. Hier konnte sich der deutsche Meister in der Standard Platform League den Weltmeistertitel gegen den amtierenden Weltmeister aus Leipzig erkämpfen.

mehr...

Greifarm

Große Bauteile handhaben

Das "One Screw System" (TOS) des Automationsspezialisten Tünkers ist ein modulares Greifersystem, welches in der Variante des Doppelprofils TOS 002 besonders geeignet ist für schwere und große Bauteile in der Automobilproduktion.

mehr...

Digital Worker

Neues Ökosystem

Automation Anywhere bringt ein Digital-Worker-Ökosystem auf den Markt. Mit den digitalen Personas, welche aufgabenorientierte, kognitive und analytische Fähigkeiten haben, um repetitive Aufgaben zu automatisieren, können Unternehmen ihre Belegschaft erweitern.

mehr...