Bremsen

Andreas Mühlbauer,

Sicherheit in industriellen Anwendungen

Das Modul Roba-brake-checker von Mayr Antriebstechnik kann Sicherheitsbremsen sensorlos überwachen und versorgen.

Modul Roba-brake-checker. © Mayr Antriebstechnik

Auf der SPS präsentiert das Unternehmen neue Ausführungen, mit denen sich auch kleine Bremsenbaugrößen überwachen lassen. Sie eignen sich für das Bremsenmonitoring gerade auch bei Federdruckbremsen in Servomotoren und für Anwendungen in der Robotik und Automatisierung. 

Weiterhin bietet Mayr mit der Roba-servostop-Baureihe Sicherheitsbremsen für den Einbau in Servomotoren. Eine Hohlwellenausführung in schlanker Bauform mit geringem Gewicht ist auf die Anforderungen der Robotik zugeschnitten. Daneben bietet Mayr mit der Roba-linearstop in elektromagnetischer Ausführung eine fluidfreie Linearbremse an.

SPS: Halle 4, Stand 27

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BLDC-Motoren

Power auf Knopfdruck

Maxon hat den bürstenlosen Motor IDX mit integrierter Positioniersteuerung EPOS4 vorgestellt. Er bietet standardmäßig Auto Tuning, hat mehr Leistung, kurze Lieferzeiten und erfüllt IP 65.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Single-Pair-Ethernet

Leitung für die E-Kette

Täglich generieren Sensoren weltweit Milliarden an Daten – Tendenz steigend. Die Single-Pair-Ethernet- (SPE-)Technik bietet neue Chancen, diese Datenströme selbst im kleinsten Bereich der Maschine zuverlässig und schnell zu übertragen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite