Übernahme

Andrea Gillhuber,

TeamViewer kauft Ubimax

TeamViewer wird Ubimax, einen Hersteller von Wearable-Computing-Technologien und Augmented-Reality-Lösungen, übernehmen. Es ist die erste Akquisition für TeamViewer überhaupt.

Ubimax gehört nun zu TeamViewer. © Ubimax

Eine bindende Vereinbarung zur Übernahme von Ubimax hat der Remote-Software-Anbieter TeamViewer unterzeichnet. Für TeamViewer ist es die erste Akquisition überhaupt: Das kombinierte Geschäft beider Unternehmen soll die Wachstumsrate im Zielmarkt von 24 auf 27 % beschleunigen, ermöglicht durch den florierenden AR-Markt. Mit dem kombinierten Geschäft beider Unternehmen verspricht sich TeamViewer, seinen Zielmarkt um 10 Mrd. Euro auf 40 Mrd. Euro im Jahr 2023 zu vergrößern.

Ubimax ist ein Hersteller von Wearable-Computing- und Augemented-Reality-Lösungen, mit denen Facharbeiter in unterschiedlichen Branchen ihre manuellen Arbeitsprozesse verbessern können. Neben den Wearables zählen auch Beratungsdienstleistungen sowie die AR-Software-Plattform Frontline zum Portfolio des Unternehmens. Frontline unterstützt bei einer Vielzahl an Aufgaben, wie etwa der Kommissionierung im Lager durch die Visualisierung auf einer Datenbrille, wodurch die Produktivität steigt. Zudem können Unternehmenskunden mit Frontline ihre Arbeitsprozesse steuern und mit den Arbeitern in der Fertigung oder Montage kommunizieren.

Oliver Steil, CEO von TeamViewer: „Diese erste Übernahme in der Geschichte von TeamViewer ist für uns ein strategisch wichtiger Schritt. Ubimax und TeamViewer stehen für Digitalisierung ‚made in Germany‘. Gemeinsam schaffen wir einen globalen Marktführer für Industrie 4.0-Lösungen. Unseren Kunden stellen wir passgenaue Angebote aus einer Hand bereit, um jedes Gerät, jeden Arbeiter und jeden Prozess in verschiedenen Industrien sicher zu vernetzen. Beide Firmen verbindet eine von Innovation und Unternehmergeist geprägte Kultur. Wir heißen die Gründer von Ubimax sowie das gesamte Team bei TeamViewer herzlich willkommen.“

Anzeige

Hendrik Witt, CEO und Mitgründer von Ubimax, zur Übernahme: „Wir freuen uns sehr, den erfolgreichen Weg von TeamViewer künftig aktiv mitgestalten zu können. Ubimax‘ führende Augmented-Reality-Plattform und unsere langjährige Erfahrung mit der Optimierung industrieller Arbeitsprozesse ergänzen das Produktportfolio von TeamViewer ideal. Gemeinsam mit meinen Gründungspartnern Jan Junker und Percy Stocker freue ich mich sehr darauf, künftig als Teil der TeamViewer-Familie das globale Wachstum und den Ausbau der Anwendungsmöglichkeiten voranzutreiben.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Übernahme

Piab kauft Tawi-Gruppe

Piab möchte Tawi übernehmen. Beide Unternehmen haben eine Vereinbarung zur Übernahme geschlossen. Ziel der Piab-Gruppe ist, weltweit führend bei ergonomischen Handhabungslösungen zu werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite