Einfach in die Cloud

Katja Preydel,

Eaton bündelt IoT-Aktivitäten in neuer Plattform

Eaton präsentiert auf der SPS in Nürnberg vom 26. bis 28. November erstmals die IoT-Lösung „NubisNet“. Das Komplettpaket bündelt alle bisherigen IoT-Angebote in einem System und umfasst einfach zu konfigurierende Gateways in WLAN, LAN und LTE-Ausführung, einen sicheren Cloud-Server sowie eine leicht zu bedienende IoT-Plattform.

Das Komplettpaket NubisNet bündelt alle bisherigen IoT-Angebote in einem System. © Eaton

NubisNet bietet alles, um Anlagen, Maschinen und Systeme schnell und unkompliziert mit der digitalen Welt zu vernetzen. Jeder Nutzer kann auf der IoT-Plattform seine eigene, persönliche Bedienoberfläche zusammenstellen und Maschinendaten nach individuellen Anforderungen analysieren und visualisieren. Maschinenzustände können orts- und geräteunabhängig angezeigt sowie verschiedene smarte Anwendungen einfach eingerichtet werden. Für Interessenten, die zunächst einmal die Vorteile und Funktionen der IoT-Lösung kennenlernen und testen möchten, bietet Eaton ein kostengünstiges Starterpaket. NubisNet wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 verfügbar sein.

Mit der IoT-Plattform lassen sich Maschinendaten schnell und übersichtlich analysieren und visualisieren. Dazu bietet die Plattform eine Auswahl verschiedener Anwendungsmodule – von der permanenten Erfassung des Maschinenzustands (Condition Monitoring) über Reporting-Funktionen bis hin zu Alarmierung und Energiemanagement. Je nach Bedarf kombiniert der Nutzer diese Module einfach per Drag & Drop zu seinem persönlichen Dashboard. So lassen sich Produktionsanlagen online überwachen und alle relevanten Kennzahlen visualisieren. Wenn die IoT-Plattform eine Abweichung registriert, versendet das Frühwarnsystem sofort Warnmeldungen per E-Mail und über Messaging-Dienste. So können umgehend erforderliche Maßnahmen eingeleitet werden.

Anzeige

Der Cloud-Server der IoT-Lösung befindet sich in Deutschland und unterliegt damit den strengen gesetzlichen Vorgaben der EU zur Datensicherheit. Die Übertragung der Daten von der Prozessebene in die Cloud erfolgt über ein bidirektionales, WEB-basiertes Protokoll. Es ist mit seiner geringen Latenz speziell für die industrielle Kommunikation ausgelegt. Die End-to-End-Verschlüsselung nach TLS 1.3 Standard sowie die zwingende Authentifizierung genügt dabei höchsten Ansprüchen der Cybersecurity. Zusätzlich ist auch eine Übertragung der Daten über das MQTT-Protokoll oder mit OPC/UA möglich.

Das Bindeglied zwischen Maschine und Cloud bildet das IoT-Gateway des Unternehmens. Es übernimmt über Modbus-TCP die Maschinendaten von den angeschlossenen Maschinensteuerungen, gleich ob es sich um Geräte von Eaton oder von anderen Herstellern handelt. Die Verbindung zum Internet erfolgt – je nach gewählter Ausführung des Gateways – per LAN, WLAN oder für den uneingeschränkten mobilen Einsatz per LTE. Konfiguriert werden die Gateways über einen einfach zu bedienenden Gerätemanager – somit können die Geräte ohne zusätzliche Software schnell in Betrieb genommen werden, auch ohne Programmierkenntnisse. Die Gateways verfügen zudem über einen eigenen Logik-Controller, mit dem sich grundlegende Edge-Computing-Funktionen realisieren lassen. Aus einer im Gerätemanager hinterlegten Bibliothek lassen sich die benötigten Logik-Funktionen einfach auswählen, weitere können bei Bedarf mit der Software Codesys selbst programmiert werden. Die Gateways sind mit einer Firewall ausgestattet und unterliegen den strengen Cybersecurity-Vorschriften des Unternehmens, die deutlich höhere Anforderungen definieren, als die vorhandenen Standards und Gesetze vorschreiben.

Eaton bietet die NubisNet-IoT-Lösung in zwei Paketen an: Das kostengünstige Basic-Paket ist zugeschnitten auf Anwendungen, die nur ein geringes Datenvolumen, begrenzte Cloud-Speicherkapazitäten und weniger häufige Datenübertragungen erfordern. Das Advanced-Paket ermöglicht dagegen umfassende Anwendungen mit hohem Datenvolumen und einer häufigen Datenübertragung in kürzesten Zeitabständen. Wer die Möglichkeiten und Funktionen der IoT-Lösung zunächst einmal kennenlernen will, kann zum Starter-Paket greifen: Es besteht aus einem Gateway mit LAN-Schnittstelle und dem neusten Steuerrelais, der easyE4. Auf dem Steuerrelais sind verschiedene Musterprojekte vorinstalliert, die über die Bediensoftware easySoft simuliert werden können. Für die Musterprojekte sind auf der IoT-Plattform bereits Dashboards vorkonfiguriert, so dass die Ergebnisse der Simulationen umgehend visualisiert werden können. So lässt sich die IoT-Lösung umfassend testen. Gateway und Steuerrelais können später natürlich in einer Anlage weiterverwendet werden.

Die Anbindung an die Cloud bietet sowohl für MOEMs als auch für Maschinenbetreiber vielfältige Vorteile: Maschinen- und Anlagenhersteller können mit der IoT-Lösung den Service optimieren und ihren Kunden einen Mehrwert für ihre Anlagen bieten. Die Analyse der Maschinen- und Anlagendaten ist zudem hilfreich bei der Qualitätssicherung oder der Entwicklung zukünftiger Produkte. Für die Betreiber von Maschinen und Anlagen eröffnet die Anbindung an die IoT-Plattform neue Möglichkeiten, die Betriebskosten zu senken: Wartungskosten und Stillstandszeiten können reduziert, Prozesse optimiert sowie Energieverbräuche gemessen und dokumentiert werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servopumpen

Permanente Schmierung der Innenverzahnung

Hoher Wirkungsgrad, bessere Prozessperformance und niedrige Wärmeentwicklung. Dies sind nur einige Vorteile einer Servopumpe. Mittlerweile gehört deren Einsatz auch aufgrund der steigenden Energiekosten bei Maschinenbauern zur Standardausrüstung.

mehr...

BLDC-Motoren

Power auf Knopfdruck

Maxon hat den bürstenlosen Motor IDX mit integrierter Positioniersteuerung EPOS4 vorgestellt. Er bietet standardmäßig Auto Tuning, hat mehr Leistung, kurze Lieferzeiten und erfüllt IP 65.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Single-Pair-Ethernet

Leitung für die E-Kette

Täglich generieren Sensoren weltweit Milliarden an Daten – Tendenz steigend. Die Single-Pair-Ethernet- (SPE-)Technik bietet neue Chancen, diese Datenströme selbst im kleinsten Bereich der Maschine zuverlässig und schnell zu übertragen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite