Vernetzung von Robotersystemen

Andrea Gillhuber,

Digitale Roboterplattform

Der Münchner Cobot-Hersteller Franka Emika geht mit seiner digitalen Roboterplattform Franka World an den Start. Mit ihr soll Partnern, Anwendern, Forschern und Entwicklern sowie Lieferanten die Möglichkeit zum Austausch gegeben werden.

Cobot "Panda" von Franka Emika. © Franka Emika

Über einen integrierten Zugang haben sie die Möglichkeit, auf Produkte und Dienstleistungen zuzugreifen. Außerdem können Partnerunternehmen und Entwickler ihre eigenen Entwicklungen rund um die Franka-Emika-Entwicklungen anbieten, darunter Hard- und Softwarekomponenten. Anwender können also Apps kaufen, implementieren, nutzen und zur Verfügung stellen, Entwickler und Partner entsprechend Umsatzquellen generieren. Außerdem können sich die unternehmenseigenen Cobots, die Pandas, über die Plattform unabhängig von ihrem physikalischen Standort vernetzen und untereinander austauschen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuum-Greifer

Kleiner Greifer mit großer Kraft

Die Unterschiede zwischen Cobot-Vakuumgreifern liegen auch in der Unterdruckerzeugung und dem daraus resultierenden Vakuumfluss begründet. Der Vakuumfluss bestimmt die Tragfähigkeit des Greifers und entscheidet somit darüber, ob sich die Kapazität...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite