Laser-Winkellichtschranken

Mara Hofacker,

Winkelsensoren erkennen kleinste Teile

Di-soric bietet nach eigenen Angaben platzsparende und hochauflösende Laser-Winkellichtschranken, die Objekte bereits ab einer Größe von 0,03 mm schnell und zuverlässig detektieren.

Laser-Winkellichtschranke OGLL von di-soric prüft in beengter Einbausituation, ob die dünnen Kontaktstifte vorhanden und korrekt montiert sind. © Di-soric

Die neue OGLL-Serie erfüllt Erkennungs- und Prüfaufgaben in der Montage-, Handhabungs- und Verpackungstechnik, insbesondere bei der Zuführ-, Lage- und Qualitätskontrolle. Mit ihrer hohen Funktionsreserve bieten die robusten Laser-Winkellichtschranken den Anwendern nach eigenen Angaben ein Maximum an Prozesssicherheit bei der Kleinteileerkennung. Das duale Bedienkonzept wahlweise mit IO-Link oder Potentiometer macht die Bedienung und Konfiguration einfach und funktionssicher. IO-Link erlaubt erweiterte Parametrierlösungen und vorausschauende Diagnosekonzepte.

Die neuen Laser-Winkellichtschranken OGLL von Di-soric. © Di-soric

LED-Winkellichtschranken der OGL-Serie von Di-soric erkennen kleine Objekte ab 0,2 mm Größe. Mit der OGLL-Serie stellt das Unternehmen Laser-Winkellichtschranken mit Schenkellängen von 50, 80 und 120 mm zur Verfügung, die Gegenstände oder Produktdetails bereits ab einer Größe von 0,03 mm prozesssicher erfassen können. Ihr Einsatzfeld ist dort, wo sich Gabellichtschranken aus Platz- oder Handhabungsgründen nicht verwenden lassen. Mit ihrem feinen und gut sichtbaren Lichtstrahl der augensicheren Laserklasse 1 erkennen die Sensoren ohne aufwändige Justage selbst kleinste Details durch enge Schlitze und Bohrungen hindurch. Bei der Teilezuführung bestimmen Laser-Winkelsensoren die Position und Lage dünner Drähte, Bohrer oder Kanülen mit einer Genauigkeit (Reproduzierbarkeit) von 0,01 mm.

Anzeige

Die Sensoren lassen sich mittels IO-Link konfigurieren. Anwendungsbezogen können dank IO-Link qualitative wie quantitative Diagnosekonzepte realisiert und damit aktuelle Prozesswerte, Prozessstabilität und Teach-in-Qualität einfach überwacht werden. Die Laser-Winkellichtschranken sind mit einem Gegentaktausgang ausgestattet, PNP- und NPN-Funktion befinden sich in einem Gerät. Sie sind abwärtskompatibel, mit ihrem pulverbeschichteten Metallgehäuse extrem robust (IP67) und für einen Temperaturbereich zwischen minus 25 Grad und plus 60 Grad ausgelegt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Erstmals auf SPS

Digitale Services für die Instandhaltung

Schaeffler stellt erstmals auf der Fachmesse für Automatisierungstechnik SPS aus und präsentiert sowohl Lösungen für die Interpretation von Schwingungs- und Betriebsdaten aus bereits sensorisierten Anlagen als auch für die Analyse von Anlagen ohne...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite