Talentförderung

Katja Preydel,

Wera gründet Tool Rebel Junior Academy für Nachwuchs-Tüftler

Werkzeughersteller Wera ist bekannt dafür, Standards in Frage zu stellen und neue überraschende Ideen vorzustellen. Diesen Erfindergeist, gepaart mit einer großen Leidenschaft und Begeisterung für kreative Innovationen, will das Unternehmen jungen Menschen vermitteln. Dazu ist jetzt die Tool Rebel Junior Academy gegründet worden, die sich an die Altersgruppe zwischen zwölf und 18 Jahren richtet. Jeder Jugendliche, dem das Tüfteln und Erfinden im Blut liegt, kann online an den Ausschreibungen der Akademie teilnehmen. 

Es müssen nicht unbedingt schwebende Schraubendreher sein. Auch alltägliche Problemlösungen, die von jungen Talenten entwickelt wurden, haben in jedem Quartal die Chance auf ein Stipendium. © Wera Werkzeuge

„Die Tool Rebels von Wera sind dafür bekannt, dass sie Standards immer wieder in Frage stellen und nach neuen Lösungen suchen“, sagt Detlef Seyfarth, Marketingleiter des Unternehmens. „Deshalb wollen wir junge Menschen dazu motivieren, genauso anders zu denken wie wir und Altbewährtes auf den Kopf zu stellen. Jeder, der in der Altersgruppe ist und Erfindergeist zeigen will, ist willkommen.“

Dabei müsse es nicht um Werkzeuge gehen, wichtig sei vielmehr, dass die Teilnehmer als Einzelperson oder Gruppe ein Problem auf eine außergewöhnliche Art und Weise gelöst haben. Dabei soll ein konkretes Ergebnis erzielt worden sein, das in Form von Videos oder Fotos dokumentiert wird. 

Die Lösung kann auf der Homepage unter dem Menüpunkt „Stipendium“ zusammen mit einem Bewerbungsformblatt eingereicht werden. Die beste Idee wird mit einem Stipendium in Höhe von 3.000 Euro belohnt, das je zur Hälfte in bar und in Werkzeug nach Wahl ausgezahlt wird.

Anzeige

Der Werkzeugspezialist vergibt das Stipendium ab sofort einmal in jedem Quartal, die Rechte an den Ideen verbleiben bei den Bewerbern. Die Auswahl des jeweiligen Preisträgers erfolgt durch eine unabhängige Jury der Wuppertaler Junior Uni. Dabei handelt es sich um eine deutschlandweit einmalige außerschulische Lehr- und Forschungseinrichtung, die spannende Kurse zum Experimentieren und Forschen für junge Menschen im Alter von vier bis 20 Jahren anbietet und die Freude am Lernen fördert. Der nächste Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial Werkzeug- und Formenbau

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugbeschichtungen

PVD-Schichten bis zu 12 µm Dicke

Cemecon bietet Werkzeugherstellern neue Perspektiven, wenn es um sehr dicke PVD-Schichten geht. Mit dem neuen Schichtwerkstoff FerroConQuadro sind bis zu 12 µm haftfest realisierbar, was für die Bearbeitung von Guss und Stahl neue Möglichkeiten...

mehr...