Virtuelle Industriemesse

Andrea Gillhuber,

INDUSTRIAL production & handling startet im Juni

Mit der INDUSTRIAL production & handling geht eine virtuelle Industriemesse mit begleitender Konferenz an den Start. Parallel dazu finden die Computer&AUTOMATION world & conference sowie die materialfluss world & conference statt. Mit einem Ticket können Sie alle drei Messen besuchen.

Die virtuelle Industriemesse INDUSTRIAL production & handling startet am 17. Juni 2020. © WBM

Mit der INDUSTRIAL production & handling geht vom 17. Juni bis 3. Juli 2020 eine virtuelle Industriemesse an den Start. Sie bietet allen Unternehmen und Besuchern die Möglichkeit, sich trotz ausgefallener und verschobenen Messen zu präsentieren und zu informieren.

Organisiert wird die virtuelle Messe mit begleitendem Konferenprogramm von den Medienmarken SCOPE und handling. Dementsprechend können sich Besucher unter anderem zu folgenden Themen informieren:

  • Industrielle Produktion: Zerspanen, Umformen, Trenn- und Verbindungstechnik, additive Fertigung, Werkstoffe, etc.
  • Industrielle Automatisierungstechnik
  • Robotik, Handhabung und Montage
  • Industriekommunikation
  • Digitale Fabrik
  • Betriebsmittel
  • Intralogistik

5 Medienmarken, 3 virtuelle Messen und Konferenzen

Parallel zur INDUSTRIAL production & handling finden die virtuellen Messen Computer&AUTOMATION world & conference sowie materialfluss world & conference statt. Mit einer Registrierung können Besucher an allen drei virtuellen Messen teilnehmen.

Anzeige

Ihre Vorteile als Messebesucher:

  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Mit einer Registrierung können Sie alle drei Messen und Konferenzen besuchen
  • Einzigartiger Überblick über industrielle Fertigung, Automatisierung, Montage und Intralogistik

Die virtuellen Messen finden vom 17. Juni bis 3. Juli 2020 statt und sind rund um die Uhr geöffnet. Für Besucher bieten sich zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten - vom LIve-Chat mit dem Aussteller bis hin zu Webinaren im Konferenzbereich.

Hinter den virtuellen Veranstaltungen die vier Medienmarken SCOPE, handling, KUNSTSTOFF MAGAZINComputer&AUTOMATION und materialfluss der WEKA BUSINESS MEDIEN sowie der WEKA Fachmedien

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige