Dichtheitsprüfung

Katja Preydel,

Inficon: Christian Buschendorf ist Head of Service EMEA

Christian Buschendorf hat nach seinem Wechsel zu Inficon im vergangenen Jahr jetzt die Position als Head of Service für die EMEA-Region übernommen. Der Maschinenbau-Diplomingenieur und Master of Business Administration war zuletzt bei Konecranes Oyj als Senior Manager Service Automated Products tätig.

Christian Buschendorf hat nach seinem Wechsel zu Inficon im vergangenen Jahr jetzt die Position als Head of Service für die EMEA-Region übernommen. © Inficon

In seiner neuen Position bei Inficon leitet er die regionalen Service Center und trägt somit die ganzheitliche Verantwortung für das Service-Geschäft in EMEA. Buschendorf verstärkte das Service-Team gleich zu Beginn in den Bereichen Field Service und Inhouse Repair. Zudem unterstützt Silke Palm das Team seit Februar als After Sales Coordinator. In dieser neu geschaffenen Rolle optimiert die Marketingspezialistin die Kommunikationskanäle zum Kunden, sorgt für die aktive Vermarktung der Service-Produkte und betreut den Bereich Schulungen für Kunden und Service-Partner.

„Inficon ist in den vergangenen Jahren sehr stark und schnell gewachsen und damit auch die Nachfrage nach Service-Leistungen. Dem tragen wir durch das erweiterte Service-Team EMEA Rechnung. Viele Kunden schätzen Inficon bereits als schnell reagierenden und kompetenten Service-Partner, aber noch nutzen nicht alle die Möglichkeiten, die unser Service ihnen bietet. Unsere vorrangigen Ziele sind immer hohe Geräteverfügbarkeit und reduzierte Lifecycle-Kosten für den Kunden. Wir wollen darum die Produkte des Inficon Service sehr klar strukturieren und an alle Kunden kommunizieren.“, so Buschendorf.

Anzeige

„Onsite Check-up und Beratungsleistungen sind wichtige Elemente unserer neuen Service-Palette, aber ebenso zählen bedarfsgerechte Wartungsverträge und Schulungsangebote dazu“, fährt Buschendorf fort. „Dies sind ebenso Schulungen zu Themen aus Wartung und Service wie auch strukturierte Applikationsschulungen im Rahmen der Inficon Academy.“

Weil in der industriellen Lecksuche und Dichtheitsprüfung eine hohe Uptime essentiell ist, stelle das Unternehmen bei Bedarf sofort ein Austauschgerät zur Überbrückung der Reparaturzeit zur Verfügung. „Auch in schwierigeren Fällen kann unsere bestens ausgerüstete Werkstatt in Köln dann die Reparatur vornehmen, ohne dass die Produktion beim Kunden beeinträchtigt wird“, so Buschendorf weiter. Dabei sei die Service-Abdeckung tatsächlich europaweit. „In allen Ländern, in denen Inficon aktiv ist, haben wir auch geschultes, zertifiziertes Service-Personal, das unsere Kunden optimal unterstützt.“

Bevor Buschendorf von Konecranes zu Inficon wechselte, war er auch schon in der 2017 von Konecranes übernommenen Terex MHPS mit Managementfunktionen im Service betraut. Terex MHPS wiederum hatte 2014 die Demag Cranes & Components übernommen, bei der Buschendorf seit 2011 als Field Service Operation Manager arbeitete.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Katalog

Vakuumlösungen im Überblick

Pfeiffer Vacuum präsentiert das neue „Vacuum Technology Book, Volume II“ vor. Dieser Katalog bildet die Produktvielfalt des Herstellers ab. Das Werk gibt in 5 Bänden einen Überblick über die Produkte und zeigt in Band 1 Einblick die Welt der...

mehr...