Mobiler Showroom

Katja Preydel,

Halder tourt mit Know-how zum Anfassen

Halder bringt einen Mobilen Showroom ins Rollen. Vom Schonhammer über Normalien und Spannmittel bis zu Luftfahrtprodukten können Kunden das umfangreiche Programm nun hautnah erleben. Alles in einem Fahrzeug vereint, präsentiert das Unternehmen Produkte und Beratung direkt beim Kunden.

Halder bringt seinen Mobilen Showroom ins Rollen. © Erwin Halder

Halder ist mit über 10.000 Normalien, wie Maschinen- und Vorrichtungsteilen, Spannelementen, Bedienteilen und Maschinenelementen, einer der führenden Hersteller von Präzisionsteilen für Industrie und Handel. Modulare Vorrichtungssysteme zur Werkstückspannung, Schonhämmer und Forstwerkzeuge sowie Luftfahrtprodukte gehören ebenfalls zum Angebotsspektrum.

Durch Öffnen der Seitenwand kann auch zum Beispiel eine Schulklasse den Mobilen Showroom besuchen. © Erwin Halder

„Der Mobile Showroom ist der direkte Nachfolger unseres bereits seit vielen Jahren im Einsatz befindlichen Vorführwagens. Da dieser leider nicht mehr ‚up to date‘ war, machten wir uns auf die Suche nach einem neuen und besseren Präsentationsweg“, so Kevin Schumann, Vertrieb Normalien bei Erwin Halder. „Nach intensiver Recherche haben wir uns für einen deutlich größeren Mobilen Showroom entschieden. Die Idee eines mobilen Messestands hat uns alle überzeugt. Grundbedingung war, dass hier nun ein Querschnitt aller Halder-Produkte gezeigt werden kann.“

Der Mobile Showroom bietet vielfältige Informationen und Produkte zum Anfassen aus allen vier Sparten der Erwin Halder KG: Normalien, Werkstückspannung Luftfahrt und Handwerkzeuge. © Erwin Halder

Und das haben die Experten geschafft: Der Kleinlaster bietet mit einer Innenfläche von 2,44 x 4,90 m ausreichend Raum für zirka 10 Besucher und die ansprechende und übersichtliche Präsentation zu allen vier Produktsparten – Normalien, Spannmittel, Handwerkzeuge und Luftfahrtprodukte. Anwender finden hier Auszug aus dem gesamten Katalog des Unternehmens. In einer gemütlichen Sitzecke können bis zu sechs Personen an einem Tisch Platz nehmen. Zusätzlich ist es möglich, durch Öffnen der Seitenwand eine 2 x 3 m große Plattform mit Überdachung auszuklappen. „Am liebsten nutzen wir ihn offen, nur bei schlechtem Wetter bleibt er geschlossen“, ergänzt Kevin Schumann. Neben gezielten Kundenbesuchen fährt der Mobile Showroom auch kleinere Hausmessen, Berufsschulen und Ausbildungsbörsen an.

Anzeige

Seit Ende September 2018 hat der Mobile Messestand schon rund 8.000 km zurück gelegt und zirka 70 Kunden besucht. Die Anwender können so die Produkte in die Hand nehmen, ausprobieren und sich selbst ein Bild von Funktion, Qualität und Leistungsfähigkeit machen. Der besondere Vorteil einer solchen Vorführung mit gleichzeitiger Beratung liegt in der Individualität. Ganz spezifisch kann so auf die jeweilige Thematik eingegangen werden. Dazu Kevin Schumann: „Ein gutes Beispiel dafür ist unser modulares Vorrichtungssystem V70, auf das wir mit dem Mobilen Showroom ein besonderes Augenmerk legen. Wir können direkt vor Ort eine Vorrichtung zusammenbauen und eine Spannlösung für ein bestimmtes Werkstück des Kunden konstruieren.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Klemmhalter

Fixierung für alle Fälle

Ganter erweitert sein Klemmhalter-Programm mit neuen Elementen für die Fixierung anlagenspezifischer Komponenten. Dazu zählen etwa der Klemmhalter GN 474.1 mit zwei parallelen Klemmbohrungen sowie das Laschengelenkset GN 511.1.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige