Fügetechnik

Katja Preydel,

Atlas Copco: Eigenes Reparaturzentrum für Fügetechnik-Komponenten

Am Standort Bretten hat Atlas Copco ein eigenes Reparaturzentrum für Systemkomponenten fügetechnischer Anlagen aufgebaut. Dazu zählen SCA-Klebe- und Dosiersysteme sowie Henrob-Stanznietsysteme. „In unserem Repair-Shop bieten wir hochwertige Instandsetzungen mit Original-Ersatzteilen an – schnell, einfach und kostengünstig“, sagt Dominik Nüske, Teamleiter des Reparaturzentrums bei der Atlas Copco IAS in Bretten. „Mit diesem Service können unsere Kunden ihre Betriebskosten senken und die Verfügbarkeit ihrer Anlagen erhöhen.“

Im neuen Reparaturzentrum führen ausschließlich zertifizierte Techniker die Reparaturen durch, auf die Atlas Copco eine Garantie von sechs Monaten gibt. © Atlas Copco

Insbesondere Automobilhersteller lagern Reparaturen von Anlagenkomponenten zunehmend aus. „Wir erhalten derzeit jedes Jahr etwa 15 Prozent mehr Reparaturaufträge von unseren Kunden“, begründet Nüske die Einrichtung des Repair-Shops. „Daran können wir ablesen, dass der Bedarf an professionellen Herstellerreparaturen zunimmt.“

Für das sichere Handling großer Komponenten stehen im Repair-Shop in Bretten spezielle Schwerarbeitsplätze zur Verfügung. © Atlas Copco

Zwei Reparaturpakete bietet Atlas Copco zur Auswahl an: Bei der Individualreparatur erhält der Kunde ein individuelles Angebot und hat volle Transparenz hinsichtlich Kosten und verwendeter Ersatzteile. Die sogenannte Easy Repair hingegen bietet eine einfache und schnelle Abwicklung zum Festpreis. „Der Kunde wählt die Reparaturvariante, die am besten für ihn geeignet ist. Gleichzeitige kann er so seinen Lagerbestand reduzieren“, so Nüske.

Anzeige
Nach Abschluss der Reparaturarbeiten werden die Komponenten umfangreichen Funktions-, Hochspannungs- sowie Drucktests unterzogen. Der Kunde erhält einen qualifizierten Testbericht. © Atlas Copco

Die Arbeiten werden von zertifizierten Technikern mit Original-Ersatzteilen ausgeführt, die reparierten Komponenten werden umfangreichen Funktions-, Hochspannungs- sowie Drucktests unterzogen. Nach Abschluss der Arbeiten erhalten die Kunden einen qualifizierten Reparaturbericht, und auf jede Reparatur gibt das Unternehmen sechs Monate Garantie.

Mit der sogenannten Easy Repair bietet Atlas Copco seinen Kunden eine einfache und schnelle Abwicklung zum Festpreis an. © Atlas Copco

„Wir begleiten den Kunden über den kompletten Lebenszyklus seiner Anlage und bieten ihm maximale Flexibilität“, sagt Nüske. Das Reparaturzentrum sei neben dem Kundendienst vor Ort ein weiterer wichtiger Baustein für eine maßgeschneiderte Instandhaltungsstrategie. Außer am Hauptstandort Bretten baut Atlas Copco aktuell weitere Reparaturzentren in Shanghai sowie in New Hudson in den USA auf.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrie-Klebstoffe

Achterbahn fahren

gehört seit diesem Herbst auch zu den Stärken der Klebstoffe von Delo. Denn in den Linearmotoren der Katapultachterbahn namens Blue Fire Megacoaster im Europa-Park Rust werden Epoxidharze des Industrieklebstoff-Herstellers eingesetzt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lichtbogen-Auftragsschweißen,...

Die "kalte" Methode

Zur Oberflächen-Konditionierung und für das Retrofitting von Turbinen-Laufrädern und Schiffsantrieben setzt Andritz Hydro das Lichtbogen-Auftragsschweißen ein. Dabei vertraut das Unternehmen auf den Cold Metal Transfer-Prozess von Fronius.

mehr...