Neuer Markenauftritt

akf: Gerüstet für die Digitalisierungsstrategie

Die akf hat sich jetzt auch visuell für die Digitalisierung gerüstet. Digitalisierung und Automatisierung sind die zentralen Stellhebel der akf Strategie für den künftigen Erfolg. Mit dem Relaunch der Bildmarke ist ein modern wirkendes Erscheinungsbild entstanden, das dank der dargestellten Vernetzung von Bank und Kunde das Leistungsversprechen der akf-Gruppe optimal widerspiegelt.

Der neue Markenauftritt der akf: Mit dem Relaunch der Bildmarke und der besseren Wiedererkennbarkeit der Marke trägt die akf nun auch den digitalen Anforderungen Rechnung.

In der Digitalisierung und damit im kundenzentrierten Sinne von „zeig mir dein Bedürfnisprofil und ich offeriere dir die Finanzierungslösung, die du brauchst“ sieht akf Geschäftsführer Dr. Frank Henes großes Potential für künftig noch passgenauere Produkte und Leistungen. „Wir sind neugierig, flexibel und veränderungsbereit und lassen uns mit Optimismus auf Neues ein. Daher wollen wir zunächst den Automatisierungsgrad für mehr Kundenzufriedenheit erhöhen. Entsprechend werden wir unsere Services erweitern, schneller in der Abwicklung agieren und Informationen für unsere Händler-Partner bedürfnisorientiert aufbereiten“, bringt es Dr. Frank Henes mit Blick auf die Digitalisierungsstrategie der akf-Gruppe auf den Punkt.

Um auch visuell für diese Strategie gerüstet zu sein, präsentiert sich die auf den deutschen Mittelstand fokussierte Bank zum 1. September parallel mit einem neuen Markenauftritt. Mit dem Relaunch des Logos konzentriert sich die akf bank zudem nun stärker auf die Elemente, die die Wiedererkennbarkeit ausmachen. „Eine gute Bildmarke kann man mit dem großen Zeh in den Sand malen – das sagte schon der Grafikdesigner Kurt Weidemann“, beschreibt Martina Schiffer-Gottfried von der mit der Neukonzeption beauftragten Agentur Boros aus Wuppertal die gewählte Herangehensweise. Dagmar Girod, Leiterin Marketing und Prokuristin der akf bank, zum neuen Markenauftritt: „Mit dem neuen Logo der akf bank ist ein modern wirkendes Erscheinungsbild entstanden, das auch digitalen Anforderungen Rechnung trägt.“ cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Potenzialanalyse Digitalisierung

Starthilfe für KMU

Für viele große Unternehmen gehören Schlagworte wie Big Data, Smart Data oder auch Smart Industry längst zum Alltag. Kleine und mittelständische Unternehmen dagegen zweifeln häufig noch an Machbarkeit und Nutzen. Dabei können auch sie von den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitale Kommunikation

20 Jahre Digital Solutions

Endress+Hauser feiert ein Jubiläum: Endress+Hauser Digital Solutions ist seit 20 Jahren zuständig für alle Themen rund um digitale Kommunikation und Automatisierungslösungen. Den Schwerpunkt bilden mittlerweile Anwendungen für das IIoT.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Edge Computing

Paradigmenwech­sel im Cloud-Computing

Edge-Computing läutet einen Paradigmenwech­sel im Cloud-Computing ein. Ein zentraler Vorteil: Server können die Massendaten aus Fabriken ohne Zeitverzögerung auswerten und bei Vorfällen unverzüglich Maßnahmen einleiten. Dies ist die Basis für...

mehr...

Industrial Router

Digitalisierung im Schraubenwerk

Eine weitgehend automatisierte 24/7-Produktion ist das Ziel vieler Hersteller. Das dafür erforderliche hohe Maß an Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an das zugrundeliegende Netzwerk und dessen Komponenten. So soll der Austausch von Daten...

mehr...