Single-Board-Computer

Andreas Mühlbauer,

Rechner für Forschung und Ausbildung

Distrelec vertreibt den neuen Single-Board-Computer HaloCode mit integriertem WLAN von Makeblock.

Single-Board-Computer HaloCode mit integriertem WLAN von Makeblock © Distrelec

Das Unternehmen hat den Rechner zur Programmierausbildung entwickelt. Die Hardware ist kompakt und lässt sich leicht in verschiedenste elektronische Module integrieren. In Kombination mit der blockbasierten Programmiersoftware mBlock bietet der HaloCode Studierenden und Forschenden die Möglichkeit, sich mit wenigen Klicks mit KI- und IoT-Anwendungen vertraut zu machen und ohne großen Aufwand selbst Innovationen zu schaffen. Neben der Unterstützung der KI-Spracherkennung kann das Produkt schnell verschiedene Sensoren für elektronische Projekte integrieren.

Die LAN-Funktionalität erlaubt Verbindungen zwischen mehreren HaloCodes. Die Hardware mit 4 MB Speicher und dem Dual-Core-Mikroprozessor Xtensa 32-Bit LX6 verleiht dem HaloCode eine beträchtliche Rechenleistung und fördert damit kreative Anwendungen. Es lassen sich mehrere Programme gleichzeitig ausführen und komplexe Funktionen synchronisieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

System-on-Module

Breiter Zugang zu FPGA-Technologie

Aries Embedded stellt mit dem FPGA-basierten System-on-Module „SpiderSoM“ ein Basismodul für den Einstieg in die FPGA-Programmierung vor. Wie auch sein Industrie-Upgrade MX10 ist das SpiderSoM ein programmierbares, flexibles Board auf Basis des...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite