Von Cisco zu Crate.io

Mara Hofacker,

Crate.io ernennt Syed Hoda zum CCO

Crate.io, Spezialist für das Datenmanagement im industriellen Internet der Dinge, hat Syed Hoda zum Chief Commercial Officer und President North America ernannt. Hoda verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Markterfahrung in der Skalierung fortschrittlicher Technologien sowohl bei Start-ups als auch bei Branchengrößen.

Crate.io ernennt Syed Hoda zum Chief Commercial Officer und President North America. © Crate.io

Hoda war zuletzt CMO des Digital Manufacturing Platform Unternehmens Sight Machine und zuvor CMO von ParStream, einem von Cisco Systems Inc. übernommenen IoT-Analytikunternehmen. Vor ParStream war Hoda als Senior Executive bei Cisco in einer Vielzahl von Managementfunktionen auf drei verschiedenen Kontinenten tätig. Zuletzt war er General Manager von Cisco's Emerging Solutions Group, wo er die Gründung und Skalierung neuer, disruptiver Softwareunternehmen leitete und auch maßgeblich an der Einführung des Cisco Globalization Center in Bangalore, Indien, beteiligt war. Hoda erwarb einen Master of Business Administration von der Emory University und einen Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen von der Case Western Reserve University.

"Syeds Erfahrung in der globalen und kommerziellen Skalierung von Unternehmenstechnologien zusammen mit seiner Expertise im Bereich der digitalen Transformation ist ein ideal für unser Unternehmen", sagte Christian Lutz, CEO von Crate.io. "Als unser neuer CCO stärkt Syed die Marktführerschaft von Crate.io im Bereich Datenmanagement für das IIoT. Wir freuen uns, dass er unserem Führungsteam beitritt."

Anzeige

"Die digitale Transformation hat eine Fülle von Möglichkeiten zur Verbesserung der operativen Prozesse in Unternehmen geschaffen, es ist nun an ihnen, den tatsächlichen Nutzen aus den Daten zu ziehen. Sie müssen viel, viel besser darin werden, ihre Daten für sie arbeiten zu lassen", sagte Hoda. "Crate.io wurde speziell für die Maschinendatenwelt entwickelt und hat Branchenführern geholfen, messbare Ergebnisse schneller zu erzielen andere Datenmanagementanbieter. Ich fühle mich geehrt, in einem fantastischen Team mit einer Geschichte von enormem Kundenerfolg zu arbeiten."

Hoda tritt Crate.io in einer Zeit starker Dynamik bei, in der das Unternehmen kürzlich von Forbes als Top 25 IoT-Start-up anerkannt und auch als Gartner Cool Vendor für den Fertigungsbetrieb ausgewählt wurde. Crate.io wird von über 1600 Unternehmen weltweit für eine Vielzahl von Maschinendatenanwendungen eingesetzt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digitale Transformation

Mehr Nutzenargumentation, bitte

Wer den Debatten um die Industrie 4.0 und das Internet of Things folgt, der könnte den Eindruck gewinnen, dass der Erfolg dieser Initiativen rein von der eingesetzten Technologie abhängig wäre. Ein gefährlicher Trugschluss, der den Blick auf das...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Industrie 4.0

Digitale Lösungen für die Fertigung

Unter dem für die EMO Hannover 2019 gewählten Motto „Connected to your needs“ stellt GF Machining Solutions digitale Lösungen vor, mit denen Kunden die Leistung ihrer Maschinen und Werkstätten verfolgen, Prozesse automatisieren und ihre Maschinen...

mehr...
Anzeige

Digitaler Retrofit

Kühlgeräte einfach IoT-fähig machen

Die Kommunikationsfähigkeit von Maschinen und Anlagen ist Grundvoraussetzung für I4.0. Um bereits in Betrieb befindliche Kühlgeräte der Serie Blue e in Condition-Monitoring- und IoT-Systeme einbinden zu können, bietet Rittal jetzt einen speziellen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite