Überarbeitete Online-Tools

Andreas Mühlbauer,

Mehr Freiheiten beim Konstruieren und Konfigurieren

Item erweitert sein Engineeringtool um wichtige Konstruktionsdetails. So ermöglicht die Konstruktionssoftware ab sofort eine Messung des Abstands zwischen zwei parallelen Profilen.

Das Engineeringtool liefert zu allen Bearbeitungsvarianten eine Projektdokumentation, eine Montageanleitung sowie die CAD-Daten. © Item

Die Nutzweite von Öffnungen in Regalen oder Maschinenrahmen lässt sich damit direkt ermitteln. Die Rollenbahn 6 40x40 Al ist eine neue Komponente des Engineeringtools, mit der FIFO-Regale oder Karakuri-Anwendungen leicht umsetzbar sind. Der Item-MotionDesigner unterstützt jetzt auch Antriebe und Steuerungen beliebiger Hersteller. Anwender verbinden diese Komponenten durch universelle Antriebssätze mit den Lineareinheiten und erhalten innerhalb weniger Minuten eine einbaufertige Komplettlösung. Die Inbetriebnahmesoftware MotionSoft verfügt in der aktualisierten Version über ein optimiertes Wegeprogramm, ist übersichtlicher und leichter zu bedienen.

Die neuen Komponenten und Optionen der Online-Tools bieten noch mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. Über die neue Funktion „Lichte Weite messen“ ermittelt das Engineeringtool direkt den Abstand zwischen parallelen Profilen. Ob bei runden oder eckigen Profilen, die Messung bezieht sich dabei automatisch auf den Abstand der Profilaußenkanten. Es erfolgt sofort eine Aktualisierung der Werte, sobald sich Profile verschieben oder Maße ändern. Durch die Angabe der Nutzmaße sind Anwender in der Lage, geforderte Maße und Zwischenräume in Regalen oder Maschinenrahmen exakt einzuhalten.

Anzeige

Dokumentation, Montageanleitung und CAD-Daten

Das Engineeringtool liefert zu allen Bearbeitungsvarianten eine ausführliche Projektdokumentation, eine leicht verständliche Montageanleitung sowie die benötigten CAD-Daten. Für die stabile Konstruktion von Gestellen und FIFO-Regalen steht Nutzern des Engineeringtools ab sofort die Item-Rollenbahn 6 40x40 Al zur Verfügung. Die neue Komponente ist vielseitig einsetzbar. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Rollen sowie optional eine Führungsschiene aus Aluminium, welche die Biegesteifigkeit zusätzlich erhöht.

Der MotionDesigner ermittelt die optimale Kombination einzelner Komponenten für eine einbaufertige Automatisierungslösung. In der neuen Version lässt sich die Online-Software auch dann nutzen, wenn Motor und Getriebe fremder Hersteller verwendet werden. Dazu sind im MotionDesigneruniverselle Antriebssätze hinterlegt. Das Programm gibt die benötigten Antriebsleistungen an und liefert weitere Daten, die eine perfekte Anbindung an die vorhandene Antriebstechnik und Steuerung ermöglichen. Um fachliche Unterstützung bei der Auslegung ihrer Lineareinheiten zu erhalten, können Anwender über die Funktion „Live-Support“ während der üblichen Geschäftszeiten direkt mit Kundenberatern von Item in Kontakt treten. Das Unternehmen hat auch die Inbetriebnahmesoftware MotionSoft aktualisiert. Die neue Version vereinfacht und beschleunigt die Programmierung des Wegeprogramms. Kontextmenüs und ausführliche Grafiken erleichtern die Bedienung und verbessern die Übersicht über einzelne Schritte im Programm. Ergänzungen und Änderungen erfolgen per Drag-and-Drop.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Konstruktionssoftware

Topologie-Optimierung

Berechnung und Simulation in unmittelbarer Reichweite des Konstrukteurs, diesen Trend hin zu tief integrierten CAD-CAE-Prozessketten unterstützt Dassault Systèmes Solidworks und DPS Software bereits seit Jahren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige