RFID-Werkzeugtasche

Werkzeugbestand digital überwachen

Mit dem RFID-Sortiment von Facom kann der Werkzeugbestand digital überwacht und verwaltet werden. Denn die RFID-Tasche für bis zu 50 Werkzeuge meldet automatisch, ob sich alle Werkzeuge nach der Anwendung wieder in der Tasche befinden.

RFID-Werkzeugtasche von Facom.

Das RFID-Sortiment umfasst neben Standardwerkzeugen wie Schraubendrehern, Zangen und Umschaltknarren auch Steckschlüssel, Bits und Werkzeugtaschen. Die RFID-Technologie sorgt in Form von integrierten passiven Chips dafür, dass die Werkzeuge ausgelesen und geortet werden können. Batterien sind hierfür nicht erforderlich. Die ohne eigene Energiequelle ansteuerbaren RFID-Chips sind bei jedem Werkzeug so angebracht, dass optimale Datenübertragung bei unverändert guter Ergonomie gewährleistet ist. Dank einer stoßfesten Schale sind die Chips auch gegen Chemikalien bestens geschützt.

Neben einer automatischen und sofortigen Bestandsaufnahme, vereinfachter Zugriffskontrolle sowie Rückführbarkeit der Einsatzprozesse und Verwaltung in Echtzeit, eröffnen sich Nutzern der RFID-Werkzeuge weitere Vorteile. So müssen die Werkzeuge für eine optimale Ordnung nicht mehr manuell markiert werden. Zudem lässt sich die Sicherheit von Einsätzen entscheidend optimieren: FOD-Unfälle (Foreign Object Damage) werden verhindert, da Werkzeuge am Einsatzort nicht unbemerkt zurückgelassen werden können.

Herzstück des Systems ist eine mit Antennen und Lesegeräten ausgerüstete RFID-Werkzeugtasche, die immer direkt anzeigt, ob sich alle Werkzeuge in der Tasche befinden. Die speziell für die Werkzeugtasche entwickelte Software erlaubt die Eingabe von Werkzeugen und prüft regelmäßig den Bestand, sobald die Tasche bewegt, geöffnet oder geschlossen wird. Sollte ein Werkzeug fehlen, wird dies mittels Leucht- und Tonsignal sowie Produktbeschreibung direkt auf dem integrierten hinterleuchteten Bildschirm angezeigt. Li-Ion-Technologie ermöglicht bis zu zwei Tage Akkulaufzeit mit nur einer Ladung. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Akku-Partnerschaft

Ein System für zwei Marken

Bosch und Klauke, Anbieter von Werkzeugen zum Pressen, Schneiden und Lochen, gehen bei Akku-Geräten gemeinsame Wege: Ab sofort werden leistungsstarke 18 Volt-Akkus von Bosch mit allen akkuhydraulischen Klauke Press- und Schneidwerkzeuge der Next...

mehr...

Akku-Schlagbohrschrauber

Bits unter dem Bohrfutter

AEG Powertools hat einen neuen 18-Volt-Akku-Schlagbohrschrauber mit kompakter Bauform vorgestellt. Die Pro-Lithium-Ion-Technologie von AEG und der in dem neuen Schlagbohrschrauber zum Einsatz kommende, bürstenlose Motor sorgen für ein Drehmoment von...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Akku-Winkelschleifer

Anwender umfassend geschützt

Anfang dieses Jahres führte Flex-Elektrowerkzeuge den 18,0-Volt-Akku-Winkelschleifer L 125 18.0-EC mit bürstenlosem Motor ein. Der Akku-Winkelschleifer Flex L 125 18.0-EC ist für das professionelle Schleifen und Trennen konzipiert.

mehr...
Anzeige

Akku-Bohrschrauber

4 Gänge für mehr Feingefühl

Akku-Bohrschrauber für die Metall bearbeitende Industrie müssen leistungsstark sein, dürfen aber nicht zu schwer in der Hand liegen. Fein hat speziell für Montagearbeiten im Stahl- und Metallbau einen kompakten 12-Volt-Akku-Bohrschrauber entwickelt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schraubwerkzeuge

Bis zu 16 Werkzeuge steuern

Cleco verbindet mit der neuen Generation des LiveWire-Schraubsystems Freiheit und Flexibilität von Akku-Werkzeugen mit Echtzeit-Wireless bei bis zu 1.700 Verschraubungen pro Akkuladung und höchsten Sicherheitsstandards.

mehr...

Akkuschrauber

Vom Leinenzwang befreit

Viele Montagelinien werden heute komplett ohne Druckluft geplant. Denn Elektro- und Akkuschrauber haben gegenüber Druckluftwerkzeugen fast nur Vorteile. Sie sind ohne Kabel weitaus flexibler, leiser, energieeffizienter. Und je nach Ausstattung...

mehr...