Überspannungsschutz

Andreas Mühlbauer,

Einfache Wartung und Inbetriebnahme

Überspannungsschutz kombiniert mit einer Loop-Disconnect Funktion zur einfachen Wartung und Inbetriebnahme bietet das neue M-LB-2000-System von Pepperl+Fuchs.

Ideal für Anwendungen mit Minimalspezifikationen: die Module der M-LB-2000-Familie © Pepperl+Fuchs

Das System eignet sich ideal für Anwendungen, bei denen lediglich eine Minimalspezifikation gefordert ist.  Auch zum Upgrade von Reihenklemmen mit Überspannungsschutz lässt sich das M-LB-2000 einsetzen. Die Reihenklemmen lassen sich durch die nur 6,2 mm schmalen Module ersetzen. Die einteiligen Geräte werden auf Standard-Hutschienen montiert, sind zugelassen für Anwendungen bis SIL 3 und verfügen über Zertifikate nach ATEX und IECEx bis Zone 1.

Das Gerät ergänzt das Überspannungsschutzsystem M-LB-5000 von Pepperl+Fuchs. Dieses ist mit Condition-Monitoring-Funktionen ausgestattet und verfügt über eine  Diagnosefunktion. Es erfasst über einen speziellen Algorithmus die unterschiedlichen Belastungssituationen, die zu einem Verschleiß des Überspannungsschutzes führen. Das optimiert die Verfügbarkeit der Schutzfunktion und damit auch die der Anlage und minimiert gleichzeitig die Wartungskosten. Die Ampelanzeige an jedem Schutzmodul minimiert den Prüfaufwand, da sich der Fehler einem spezifischen Signalkreis zuordnen lässt.

Auch im Wartungsfall bietet dieses System deutliche Vorteile im Vergleich zu anderen Lösungen. So führt das Abziehen des Schutzmoduls dank des Basismoduls auf der Hutschiene zu keiner Signalunterbrechung - ein Schutzmodul lässt sich daher austauschen, ohne den Anlagenbetrieb zu beeinträchtigen. Soll der Signalkreis bewusst unterbrochen werden, beispielsweise für Isolationsprüfungen während der Inbetriebnahme, wird das Schutzmodul einfach um 180 Grad gedreht aufgesteckt. In diesem Fall wird der Signalkreis durch eine integrierte Trennfunktion unterbrochen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Überspannungsschutz

Schutz mit Diagnosefunktion

61 Prozent aller Elektronikschäden sind auf Überspannungen zurückzuführen. Allein in Deutschland schlagen ca. 2 Millionen Blitze im Jahr ein. Aber auch Transienten durch Schaltvorgänge können Elektronik schädigen und zu hohen Folgekosten führen.

mehr...

Blitzplaner

Aktualisierte Auflage liegt vor

Seit drei Jahrzehnten gehört der Blitzplaner von Dehn zur Fachliteratur im Bereich Blitz- und Überspannungsschutz von Gebäuden, Anlagen und Systemen. Die dritte, aktualisierte Auflage liegt nun vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Generatoranschlusskasten

Schützt Wechselrichter

Im Zuge der Entwicklung zunehmend leistungsfähigerer Wechselrichter hat Leutron eine neue Generation von Generatoranschlusskästen im Portfolio, die den Anschluss von Photovoltaikanlagen der neuesten Generation Rechnung trägt.

mehr...
Anzeige

Blitz- und Überspannungsschutz

Dehn auf der Get Nord

Dehn präsentiert vom 22. bis 24. November 2012 auf der Get Nord 2012, der Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung, Klima in Hamburg, Neuheiten zum Blitz- und Überspannungsschutz. Der Arbeitsschutz an elektrischen Anlagen rundet den Messeauftritt ab.

mehr...

Überspannungsschutz

Mit System

Die neue Produktfamilie Plugtrab PT-IQ von Phoenix Contact bietet erstmalig eine vorausschauende Funktionsüberwachung bei Überspannungsschutzgeräten für Signalschnittstellen. Ein gelbes Statussignal meldet, dass die Leistungsgrenze aufgrund häufiger...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blitzschutz

Rundum geschützt

Das Unternehmen Dehn präsentierte auf der diesjährigen Fachmesse Achema zahlreiche Neuheiten zur Steigerung der Anlagenverfügbarkeit und zum Personenschutz in der Prozessindustrie. Die Schwerpunkte lagen beim Überspannungs- und Blitzschutz in...

mehr...

Generatoranschlusskasten

Schützt Wechselrichter

Im Zuge der Entwicklung zunehmend leistungsfähigerer Wechselrichter hat Leutron eine neue Generation von Generatoranschlusskästen im Portfolio, die den Anschluss von Photovoltaikanlagen der neuesten Generation Rechnung trägt.

mehr...

Überspannungsschutz

Blitzschlag

Überspannungsschäden bei Photovoltaikanlagen können dem Betreiber richtig viel Geld kosten. Also genau das Gegenteil dessen, was mit der Investition in eine solche Anlage eigentlich erreicht werden soll: Die gewinnbringende Erzeugung von Strom.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite