Servoantrieb von Kollmorgen

Andreas Mühlbauer,

Leistungspotenziale ausschöpfen

Kollmorgen hat mit dem 2G-Motion-System eine Single-Source-Lösung entwickelt.

Mit dem 2G-Motion-System sind alle Elemente des Motors und Servoverstärkers aufeinander abgestimmt. © Kollmorgen

Das System wurde entwickelt, um die Leistungspotenziale des Servoverstärkers AKD2G und des Servomotors AKM2G auszuschöpfen. Alle Elemente des Motors und Servoverstärkers sind aufeinander abgestimmt. Das System eignet sich für den Einsatz bei industriellem Druck, Laserschneiden, Verpackung, Robotertechnik, Prüf- und Messtechnik, Werkzeug- und Wickelmaschinen sowie Lebensmittelverarbeitung.

Das System ist kompakt und lässt sich in vorhandene Maschinendesigns integrieren. Der AKD2G bietet Safe-Motion-Optionen, erweiterbare Ein-/Ausgänge und zweiachsige Modelle bei gleicher Antriebsgröße. Das System bietet neben dem Kollmorgen Servo on a Chip und dem SafeMotion Monitor auch die WorkBench-Benutzeroberfläche. Zudem ist es in einer Variante mit erweiterten E/A erhältlich. Es bietet verschiedene Steckeroptionen sowie eine Haltebremsenoption.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BLDC-Motoren

Power auf Knopfdruck

Maxon hat den bürstenlosen Motor IDX mit integrierter Positioniersteuerung EPOS4 vorgestellt. Er bietet standardmäßig Auto Tuning, hat mehr Leistung, kurze Lieferzeiten und erfüllt IP 65.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dezentrale Servoantriebe

Die Luft muss raus

Der Onlinehandel boomt. Standardisierte Kartonagen sind allerdings oft zu groß, wodurch auch jede Menge Luft transportiert wird. Um das Volumen zu reduzieren, hat ein Verpackungsspezialist eine technische Lösung entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite