Neue Tochtergesellschaft

Andrea Gillhuber,

RK Rose+Krieger übernimmt zwei Unternehmen

RK Rose+Krieger hat zum 1. Januar 2020 die beiden Unternehmen APT GmbH Automation & Produktionstechnik sowie Linear- und Handhabungstechnik GmbH  übernommen und in die Tochtergesellschaft RK Antriebs- und Handhabungstechnik, kurz: RK-AHT,  integriert.

Führungstrio der RK Automatisierungs- und Handhabungstechnik GmbH: Franz Hadrian, Kaufmännischer Leiter, Erhard Peters, Vertriebsleiter, und Malte Stahnke, Technischer Leiter (v.l.n.r.) © RK-AHT

Zum 1. Januar 2020 hatte RK Rose+Krieger die beiden Unternehmen APT GmbH Automation & Produktionstechnik sowie die Linear- und Handhabungstechnik GmbH (LHt) übernommen und zur RK Antriebs- und Handhabungstechnik GmbH (RK-AHT) verschmolzen. Mit Sitz in Bienenbüttel südlich von Lüneburg wird RK-AHT als norddeutsche Handelsvertretung für RK-Produkte tätig sein und zugleich Systemlösungen auf den Gebieten Automatisierung und Produktionstechnik für Anwender weltweit anbieten.

„Durch die Übernahme von APT mit seinen erfahrenen Spezialisten aus Robotik, Verfahrenstechnik und Hardware- sowie Softwareentwicklung gewinnen wir neue Kompetenzen in den Bereichen Steuerungstechnik, Elektrik und Software hinzu“, erklärt Hartmut Hoffmann, der als Geschäftsführer beider Unternehmen, RK Rose+Krieger und RK-AHT, fungiert. Als technischer Leiter wird ihm Malte Stahnke, bisheriger Geschäftsführer der APT, zur Seite stehen. Erhard Peters, bisher Geschäftsführer der LHT, übernimmt die Vertriebsleitung. Franz Hadrian, kaufmännischer Leiter von RK Rose+Krieger, wird diese Position auch in der neu gegründeten Tochtergesellschaft ausführen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite