Verzahnungstechnologie

Emag übernimmt von Richardon

Emag hat die komplette Verzahnungstechnologie sowie die dazugehörigen Namensrechte von Richardon übernommen. Das Unternehmen ist Spezialist auf dem Gebiet der Verzahnung von großen Modulen mithilfe der Verfahren Wälzfräsen und Wälzschälen und ergänzt damit die bestehenden Technologien der Emag Gruppe.

Emag hat die komplette Verzahnungstechnologie von Richardon übernommen.

Mit der Wälzschältechnologie aus dem Hause Richardon erweitert die Emag Gruppe ihre Technologiepalette im Bereich der Verzahnungstechnologie. Bauteile bis Modul 5 mit einem Werkstückdurchmesser von 100 bis 500 Millimeter lassen sich mit dieser Technologie bearbeiten.

„Das Wälzschälen ist eine hochproduktive Alternative für die Verzahnungsproduktion – gerade bei der Bearbeitung von Innenverzahnungen ist es deutlich effektiver als Räumen und Wälzstoßen. Der Prozess ist schneller und die Stückkosten sinken“, so Dr. Achim Feinauer, COO der Emag Gruppe. „Mit der Technologie steigern wir unsere Möglichkeiten, komplette Prozessketten anbieten zu können. Gerade im Bereich der Innenverzahnungen sowie Außenverzahnungen von Wellen erweitert sich unsere Palette an Lösungen entscheidend. Dies wirkt sich in einem noch attraktiveren Angebot für unsere Kunden aus“, erklärt Dr. Achim Feinauer abschließend. kp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Akku-Bohrschrauber

4 Gänge für mehr Feingefühl

Akku-Bohrschrauber für die Metall bearbeitende Industrie müssen leistungsstark sein, dürfen aber nicht zu schwer in der Hand liegen. Fein hat speziell für Montagearbeiten im Stahl- und Metallbau einen kompakten 12-Volt-Akku-Bohrschrauber entwickelt...

mehr...

Laserschweißen

Schrauben ade

Automobile sind ständig auf Diät. Sie sollen weniger wiegen, weniger verbrauchen, für weniger Unfälle sorgen oder weniger Emissionen freisetzen. Doch so manches „weniger“ bedeutet im Antriebsstrang ein „mehr“: Die Zahl der Getriebegänge nehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Analysesysteme

Neue Lösungen für das Verzahnungsmessen

Gleason präsentiert auf der Messe Control zwei Analysesysteme, die der Verzahnungsprüfung neue Möglichkeiten eröffnen sollen: das 300GMSL Multi-Sensor-Zahnradprüfsystem und das GRSL Zweiflanken-Wälzprüfgerät mit integrierter Lasertechnologie.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fräser

Stabile Schneidkanten dank Allround-Schicht

Sicheres Fahren beginnt bei einer einwandfreien Lenkung. Für deren Fertigung gelten somit Höchstansprüche. Bei dieser Herausforderung unterstützte der Beschichtungsspezialist Oerlikon Balzers den Lenksystem-Spezialisten Tedrive Steering Systems. Das...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite